Allgemein

Stadtverordnetenversammlung vom 29.02. – Haushalt 2016

Die Stadtverordnetenversammlung Königs Wusterhausen hat gestern Abend ihre Sitzung längere Zeit unterbrochen, um gemeinsam klare Kante und Gesicht für Demokratie und Toleranz zu zeigen.

Zuvor wurde jedoch noch der Haushalt 2016 beschlossen, der ein Rekordvolumen umfasst. Wesentliche Vorhaben sind ein Entwicklungskonzept für das “Neubaugebiet” und ein Jugendfreizeitzentrum, ein Kunstrasenplatz für FSV Eintracht KW (wenn das Land Brandenburg Fördermittel dazu gibt), ein Fahrradparkhaus am Bahnhof, der zügige Neubau der Kita Spielspaß, Sanierung Geh- und Radweg Cottbusser Straße, Planung der/des Sanierung/Neubaus der Grundschulen Zeesen, Senzig und Zernsdorf (und vieles mehr…). Die Investitionen sind bis zur fortgeschrittenen Planung und belastbaren neuen Zahlen mit einem Sperrvermerk versehen.
Um alle Vorhaben bewätigen zu können, wird die Stadt mindestens 4 neue Mitarbeitereinstellen.
Weiterhin wird noch im März die alte Stadtverwaltung in der Karl-Marx-Straße abgerissen. Bis 2017 entstehen dort neue Wohnungen und ein Rossmann-Drogeriemarkt.

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr waren zudem zu Gast und zeigten eindrucksvoll, was sie täglich leisten – ob im Ehrenamt oder im Hauptamt. Da kann man einfach nur DANKE sagen!

Den Redebeitrag unseres Fraktionsvorsitzenden Ludwig Scheetz finden Sie hier…

Weitere Informationen finden Sie hier: http://koenigs-wusterhausen.de/534148/kommunalpolitikwahlen