Allgemein

Konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung

Am Montag, den 23. Juni, fand ab 17 Uhr die konstituierende Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Königs Wusterhausen statt. In Vorbereitung darauf traf sich die Fraktion der SPD bereits mehrfach, um die Weichen für die künftige kommunalpolitische Arbeit zu stellen. In meiner ersten Sitzung als frisch gewählter jüngster Stadtverordneter wurde Georg Hanke (SPD) zum Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung gewählt. Anschließend wurden seine Stellvertreter sowie die Struktur und Besetzung der Ausschüsse beschlossen.

10464203_656733264402125_4848567879275920689_n  10500570_656733321068786_3256459931421264909_n

Daraus ergibt sich folgende Ausschussstruktur:

– Ausschuss für Haushalt und Finanzen mit 7 Stadtverordneten und maximal 7 sachkundigen Einwohnern.

– Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur mit 7 Stadtverordneten und maximal 7 sachkundigen Einwohnern.

– Ausschuss für Ordnung, Sicherheit, Brandschutz und Umweltschutzkontrolle mit 7 Stadtverordneten und maximal 7 sachkundigen Einwohnern.

– Ausschuss für Soziales, Familie, Bildung, Jugend und Sport mit 7 Stadtverordneten und maximal 7 sachkundigen Einwohnern.

– Ausschuss für Bauen und Grünflächen mit 7 Stadtverordneten und maximal 7 sachkundigen Einwohnern.

– Hauptauschuss mit 10 Stadtverordneten sowie dem Bürgermeister.

Der Seniorenbeirat und der Jugendbeirat der Stadt Königs Wusterhausen können jeweils ein Mitglied mit beratender Stimme in die vorgenannten Ausschüsse entsenden. Der Seniorenbeirat und der Jugendbeirat der Stadt Königs Wusterhausen benennen die Vertreter gegenüber dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung.

Für den Eigenbetrieb „Städtischer Betriebshof“ wird nach § 93 Abs. 2 BbgKVerf der Werksausschuss mit 5 Stadtverordneten gebildet.

10422010_10204167157238312_2168082785592742122_n