Montagabend waren Mitglieder der SPD/Wir-für-KW-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Königs Wusterhausen zu einer lockeren Runde mit dem Chef der Polizeinspektion im Landkreis über fehlenden Nachwuchs, Ausstattung der Polizei in Brandenburg, Kriminalität im Landkreis und problematische Orte in der Stadt.
Ein offener Austausch – Danke für die Zeit und die tägliche Arbeit!
KW braucht ein eigenes Sicherheitskonzept und einen regelmäßigen Austausch zwischen Stadt, Ordnungsamt, Polizei, Sozialarbeit usw., damit sich alle wirklich sicher fühlen. Dafür bringen wir einen Antrag ins Stadtparlament ein. Mehr dazu hier: Sicherheitspolitisches Konzept

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*